Yoga für die pädagogische Arbeit mit Grundschulkindern (2-teilig)

Seminarbeschreibung:

Durch Yogaübungen lernen Kinder, dass Bewegung guttut. Sie schulen ihre Körperwahrnehmung und lernen ihr Können und auch ihre Grenzen besser kennen, was das Selbstwertgefühl und auch das Selbstbewusstsein steigert. Ebenso lernen die Kinder, eine Resilienz gegenüber Alltagsstress, dem bereits auch sie ausgesetzt sind, aufzubauen und entspannter und ruhiger durchs Leben zu gehen.

Die Fortbildung vermittelt Einblicke in die Praxis von Yoga und wie dieses Übungssystem im pädagogischen Alltag eingesetzt werden kann. Durch das eigene Erfahren von Atem- und Körperübungen lernen die Teilnehmenden Yoga als Übungssystem kennen.

Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf der Vermittlung von Übungen, die in der pädagogischen Arbeit mit Grundschulkindern umgesetzt werden können. Im pädagogischen Alltag können Elemente aus dem Yoga dazu genutzt werden, um Phasen der Entspannung und der gezielten Körperwahrnehmung zu gestalten, aus denen die Kinder ruhiger und konzentrierter wieder in den Schulalltag und die Nachmittagsbetreuung gehen können.

Inhalte:

  • Warum Yoga?
  • Warum Yoga in der Schule?

Praxisübungen (Beispiele):

  • Morgen-/Ankommensritual
  • Pausenritual
  • Übungen für energiegeladene Kinder
  • Übungen für ein „Wir“-Gefühl
  • Übungen für Ruhe suchende Kinder
  • Übungen für Konzentration suchende Kinder

Termine:
2 Samstage zu je 3 Stunden
20.4. & 4.5.2024, jeweils 9:30-12:30 Uhr

Kursort:
Yogaraum Lörrach, Schwarzwaldstr. 31, Lörrach

Leitung:
Mirjam Sperling, Physiotherapeutin und Gesundheitspsychologin; Pilates-, Yoga- und Kinderyoga-Trainerin


Kosten:
95,00 Euro (insg. für beide Termine)

 

Hier geht´s zur Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen