Hinsehen 2019 - Auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft!?

Immer am 2. Dienstag des Monats, Februar bis Juni 2019
19-20 Uhr in unserem Café im SAK Altes Wasserwerk Lörrach
Eintritt frei


Die Veranstaltungsreiche „Hinsehen“ versteht sich als Forum, das in lockerer Runde aktuelle Zeitfragen diskutiert. Jeder und jede ist herzlich dazu willkommen! Die thematische Klammer in dieser Saison lautet: „Auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft?!“. Aus unterschiedlichen Perspektiven und verschiedenen fachlichen Hintergründen nehmen unsere Gäste dazu Stellung und laden mit ihrem ganz eigenen Blick auf „Inklusion“ zum Gespräch ein. Schauen Sie doch mal vorbei! Getränke und Fingerfood gibt es in unserem Café.

„Barrierefrei in den Beruf?“
Di 12.2.2019, 19-20 Uhr mit Edwin Engeser, Theaterkoch in Ausbildung, Freies Theater Tempus fugit

Wie schafft man einen (Wunsch)Ausbildungsplatz? Und wie verändern sich Organisationen, die junge Erwachsene mit Handicap in ihr Team aufnehmen?  Edwin Engeser ist 23 Jahre alt, kocht gerne und spielt gerne Theater. Edwin Engeser ist Träger des Downsyndroms. Derzeit macht er eine Qualifizierungsmaßnahme zum „TheaterKoch“ beim freien Theater Tempus fugit in Lörrach, angelehnt an den Berufsbildungsbereich der Werkstätten. Edwin Engeser berichtet von seinen Erfahrungen und freut sich auf Fragen aus dem Publikum. Mit dabei: Margarete Gamerith, Jobcoach und Mitarbeiterin im Theater. Der Abend will Einblicke bieten und Inspiration sein.

„Tabu Sexarbeit“
Di 12.3.2019, 19-20 Uhr mit Simone Heneka, Dipl. Sozialarbeiterin (FH) und Mirjam Irion, Sozialarbeiterin /Sozialpädagogin, B.A. sowie Mitarbeiterinnen von P.I.N.K. Freiburg

Im Juli 2017 ist in Deutschland das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) in Kraft getreten. Welche Neuerungen für den Bereich der Prostitution und die Ausübung derselben hat dieses mit sich gebracht? Was hat sich dadurch konkret verbessert für die Sexarbeiter/innen? Und wo stehen wir eigentlich gesellschaftlich hier und heute im Jahr 2019 wenn es um die Sichtbarkeit, Teilhabe und Anerkennung von Menschen geht, die freiwillig oder unfreiwillig in der Prostitution tätig sind? Mit Mitarbeiterinnen der Prostitutionsberatungsstelle P.I.N.K. in Freiburg kommen wir ins Gespräch über Inklusion und Sexarbeit.

„Einwanderungsstadt Lörrach“
Di 9.4.2019, 19-20 Uhr mit Dr. Inga Schwarz, Sozialwissenschaftlerin, Integrationsbeauftragte der Stadt Lörrach

Im Zuge der verstärkten Fluchtmigration seit 2015 hat sich auch die Zusammensetzung der Einwohnerschaft in Lörrach sichtbar internationalisiert. Die Reaktion auf die Ankommenden war zunächst durch den Begriff der „Willkommenskultur“ geprägt, inzwischen wird über Migration als „Mutter aller Probleme“ diskutiert. Die Integrationsbeauftragte der Stadt Lörrach, Dr. Inga Schwarz, nimmt die migrationspolitischen Entwicklungen der letzten Jahre in den Blick und geht der Frage nach, inwieweit sich dadurch eine „inklusive Gesellschaft“ herausgebildet hat. Dabei kommt die Perspektive der Sozialwissenschaftlerin ebenso zur Geltung wie die der Stadtverwaltung.

„Armut bekämpfen - Grundrechte sichern“
Di 14.5.2019, 19-20 Uhr mit Stefan Heinz M.A., Dipl. Sozialarbeiter, Leiter der AGJ-Wohnungslosenhilfe im Landkreis Lörrach

Im landesweiten Vergleich zählt Lörrach zu den Landkreisen, in dem überdurchschnittlich viele Menschen obdachlos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Mit Stefan Heinz, dem Leiter der AGJ-Wohnungslosenhilfe im Landkreis Lörrach, werfen wir einen Blick auf Hintergründe, Herausforderungen und neue Herangehensweisen. Ist Armut oder Wohnungslosigkeit ein Thema in der Debatte um Inklusion? Was tut der reiche Südwesten für die Wahrung der Grundrechte von Betroffenen? Welche Möglichkeiten der Teilhabe und Mitbestimmung gibt es für diese?


„Älter werden und voll dabei?!“
Di 11.6.2019, 19-20 Uhr mit Ute Hammler, Seniorenbeauftragte Stadt Lörrach, Leiterin der Wohnresidenz am Engelplatz